Agua



Seit dem 25. Juli 2120 ist Agua die neue Heimat der Neuen Menschheit.
Agua ist der 5. von den ca. 9 Planeten der Sonne Ares und besitzt 3 Monde (alle Einseitendreher) auf ein und derselben Kreisbahn.
In ca. 10 Lichtminuten Entfernung ist das Wurmloch 3-5-8.



Agua

Etwas kleiner als die Erde mit ca. 11.000 km Durchmesser, Anziehungskraft etwa 0,98 G.
Die Atmosphäre ist fast identisch mit der Erde, mit leicht erhöhtem Sauerstoffgehalt. Die Durchschnittstemperatur beträgt 25 °C am Tage, in der Nacht etwa 5 Grad kälter, ca. 65% Luftfeuchte.
Auf Grund der kreisförmige Umlaufbahn gibt es keine Jahreszeiten. Ein Tag misst 25 (Erden-)Stunden.
Agua ist eine Wasserwelt - nur etwa 1/7-tel der Oberfläche ist Festland (was etwa der Fläche von Amerika und Australien zusammen mit ca. 51 Mio km² entspricht), das den Planeten vollständig als Gürtel in der Äquatorregion umschließt und die Welt in Nordmeer und Südmeer teilt - es soll aber unterirdische Verbindungskanäle geben. Auf ganz Agua gibt es keine einzige Insel.
Der Gürtel ist unterschiedlich "dick".

Der Anfang

Die "Neue Menschheit" hat ihre Siedlungen auf einem nur 125 bis 250 km breiten Bereich angelegt.
Diese Landmasse erhebt sich im Mittel etwa 50 Meter über den beiden Meeren, die an keiner Stelle tiefer als 1000 Meter sind. Es gibt ein paar größere Gebirge und viele Flüsse und Seen.


Der Planet ist bereits mit einer intelligenten Zivilisation - den Maroon - bewohnt, diese leben aber in den beiden Meeren.
Die Maroon haben den Menschen um Thomas Raven erlaubt, auf den Landmassen zu siedeln, sich aber von den Meeren fernzuhalten.
Die Maroon leben in fünf großen Unterwasserstädten – Zentralstadt und die vier Himmelsrichtungen – davon drei, inclusive Zentralstadt im Nordmeer.


In 2145 wird die Neue Menschheit damit konfrontiert, dass durch einen Evolutions-Sprung vermehrt Maroons mit Augenlidern geboren werden. In ferner Zukunft wird es somit zu einer Konkurrenz um die Ressource "Land" auf Agua kommen.
Die Neue Menschheit respektiert, das Agua die Welt der Maroon ist, und würde ggf. diese wieder verlassen, wenn dies von den Maroon gewünscht wird.
Die Maroon erlauben den Menschen weiterhin die bisherigen Siedlungsgebiete, die Mond DREI und die übrigen Planeten des Systems zu nutzen, wenn die Menschen die Maroon in ihren Schutz gegen äußere Feinde mit integrieren.
Die Bewohnerzahl sollte aber auf einen Wert zwischen 500.000 ... 1.000.000 Menschen begrenzt bleiben.

Die Zerstörung

Am 17.07.2157 kommt es zu einem konzentrierten Angriff der Anguiden und Trax auf Agua.
Alle Siedlungen, auch die Unterwassersiedlungen der Maroon und die Green Coast Farm am Südmeer werden zerstört.
Vorsorglich waren alle Bewohner, auch die Maroon, evakuiert worden. Man beschließt, AGUA als Siedlungsplaneten aufzugeben.

Einzig erhalten geblieben waren:
Es wird notwendig, die zerstörten Institutionen neu zu plazieren und wiederaufzubauen:

Die Wiederbesiedlung

Im April 2161 kommt es zu Demonstrationen für eine Wiederbesiedlung von Agua.

Es gab immernoch ein paar Produzenten von Lebens- und Genussmitteln und ihre Familien auf Agua, und natürlich stationiertes Militär.

Die Bodenverteidigungsanlage, Brain Hill mit Wissenschaftlern, die Basis auf Mond DREI und die DREI-Werft funktionierten noch.

30.05.2161 Freigabe der Wiederbesiedlung durch Thomas Raven

Hauptverantwortliche für Sicherheit: Lieutenant Admiral Laura Stone mit ihrer Saturn. Dazu die Schiffe:

Als Obmamnn und Sprecher der Siedler: Josch Brennan.

Für den Wiederaufbau der ZeVe auf Agua: Tom Bokker und Lynn-Grace Ralen.



Flora & Fauna

Es gibt eine Vielzahl von Pflanzen und einige Tierarten, die teilweise domestiziert werden könnten. Es gibt kaum Tiere, die für Menschen gefährlich werden können – wenigstens nicht auf dem Lande.
Sack Carter beobachtet 2120 zwei etwa wildschweingroße, braune, vierbeinige Tiere, die aber irdischen Rehen ohne Geweih mehr ähnelten und sichtet dann eine sehr scheue violette Primatenart - etwa in der Größe eines Schimpansen – diese zeigten klar Anzeichen von Intelligenz. 2137 ebenfalls von Thomas Raven beobachtet.
Hin und wieder trifft man auf ein kaninchengroßes Tier mit grünem Fell, eine Mischung aus Hase, Waschbär und Eichhörnchen - ein reiner Vegitarier.
Weiteres zur Fauna ist unter "Tiere auf Agua" beschrieben.


An Bord der Aussiedlerschiffe waren auch verschiedenstes Saatgut und Pflanzen von der Erde "importiert" worden. Viele wurden als aguakompatibel erklärt und wurden auf Agua angebaut. Besonders hierbei hervorzuheben die Rosenzucht von Sam am Rande von Urban.
Tiere waren von der Erde nicht mitgebracht worden

Ortschaften

Die Siedler hatten sich in 21 Ortschaften aufgeteilt. Von Siedlung zu Siedlung sind es höchstens 50 km - von der ersten bis zur 21. Siedlung rund 600 Kilometer des Äquatorgürtels:


  (nach Skizzen von Harald Kaup)
Am 17.07.2157 weitestgehend zerstört wurden:
  • Zentralsiedlung, ab 2125 Graceland-City (GC) (in Erinnerung an Grace Ojok) die mittlere der 21 Niederlassungen auf Agua
  • GC-Raumhafen, ca. 15 km von der Zentralsiedlung entfernte Fläche mit 5 x 5 km Größe, anfangs (2124) offener Raumhafen für den Service von Sparrow Hawks und Tiger Sharks.
    Ab 2125 Standort der Letalis-Produktion in einer 250 Meter langen und 80 Meter breiten Halle. Ab 2136 wurden hier auch Arrows und Drohnen gefertigt.
    Bis 2149 weiter ausgebaut mit modernem Verwaltungsgebäude, Empfangsgebäuden und ein Empfangsterminal, sowie Anschluss an die Magnetbahn.
  • Farm, das Bierbraugut der Familie Heinken/Buckley etwa 25 km[1] von Graceland-City - ein riesiges Gelände mit See.
    Ab Ende 2124 steht dort auch der Winkelbungalow der Familie Raven/Lenn und ist es der Ort der alljährlichen Lagebesprechungen.
    Am 20.04.2133 bei der 33er Invasion total zerstört --> neu aufgebaut, inclusive Bierproduktion, als
  • Green Coast Farm (GCF), ca. 100 km südlich von Graceland-City am Südmeer gelegen, seit 13.01.2134 das Gelände der Farm II, am 22.01.2134 offiziell eingeweiht.
    In unmittelbarer Nähe befindet sich der von Jan Eggert so benannte "Silbersee", der See auf dem Thomas Raven und Ron Dekker ihre Entspannungs-Angelei betreiben.

      (nach Skizzen von Harald Kaup)
    --> Neuaufbau incl. Bierbrauergut im Waterfall Valley auf Diamond.
  • Campus, 10 km von der Farm entfernt am Rand von Graceland-City, seit 2131 Militärakademie der Agua Space Force (ASF), seit 20.04.2134 Sack-Carter-Akademie (SCA).
    Seit Mai 2131 auch Synonym für das Büro (Penthouse) des militärischen Führers der Neuen Menschheit, Thomas Raven
      --> Neuaufbau als Penthouse II und SCA II auf Diamond.
  • Brain-Towers – ab 2135 Neubau für das AIT, in der Nähe von Brain Hill
    Auf der Südseite der 3 Towers, die ein gleichseitiges Dreieck bilden, befinden sich 2151 Hütten zur Auzucht von Geflügel aus Gen-Proben der Erde. An die anderen Seiten grenzt ein Wald und ein See.
    Leiterin: Dr. Anna Svenska, Stellvertreter: Sam Packinpah zusammen mit Dr. Dr. Alexej Kosanov
    Mittlerweile (2152) forschen hier auch Genui, Manchar und Maneki.
    --> Neuaufbau als Brain-Decks auf Diamond.
  • Loredo-Farm Sitz der Famile Duncan etwas außerhalb von Graceland-City
    --> Die Farm entsteht neu im Waterfall Valley auf Diamond.
  • Die Yellow-Sand-Bucht am Strand des nördlichen Meeres. Das Meer reichte an der weitesten Stelle gute 1.500 Meter in das Landesinnere und der Abstand der unterbrochenen Küstenteile betrug fast zehn Kilometer. 25 km entfernt von Graceland-City.
    Seit der Errichtung der Shelter-Region gibt es eine Vereinbarung mit den Maroon die die Bucht und das Wasser darin für die Menschen zum Baden freigibt.
  • Shelter-Region 3 Ortschaften nahe der Yellow-Sand-Bucht, in denen die im Juli 2139 von Aquarius evakuierten 35.000 Menschen vorübergehend untergebracht sind.
    2147 finden hier rund 700 Ubangi ein sicheres Quartier.
  • Urban, 200 km westlich von Zentralsiedlung bzw. Graceland-City.
    Leicht hügeligen Landschaft, durchsetzt von Bächen und kleineren Seen, aber weiter entfernt von einem der beiden Meere auf Agua.
  • Eastend, 2131 ca. 7000 Einwohner, östliches Ende der 21 Siedlungen, nahe dem Südmeer, bekannt für seine Fabrikation von Bekleidungen aller Art, außerdem Produktionsanlage von Wintergemüse,
  • Westend, westlichstes Ende der 21 Siedlungen, nahe dem Nordmeer. Hier war 2131 eine Art Spaßbad entstanden.
  • Woodland, drei Niederlassungen entfernt von Graceland-City, 70 km von der 'Farm' entfernt.
  • Newport, die fünfte Siedlung östlich von Graceland-City, 20.04.2133 bei der 33er Invasion total zerstört, aber wieder neu aufgebaut.
  • Indian Valley – Rückzugsort und Zweitresidenz von Chapawee Paco
  • Blue Canyon (oder auch Blue Valley), 2350 km von der nächsten menschlichen Siedlung entfernt, von 22.07.2132 bis 27.07.2142 Aufenthaltsort von Almat mit seiner 136 Vendora starken Familie
  • Snow-Point ca. 3000 km von Graceland-City gelegene Bergregion mit Übernachtungsmöglichkeiten und Ski-Pisten.
  • THE OLD ENGLISH PUB Beliebter Pub in der Innenstadt von Graceland-City, traditionell in Dunkelgrün und Gold gehalten --> entsteht in Jewel-City neu.
  • WILLIS PINTE Kneipe auf der Vergnügungsmeile in Graceland-City

Nach der beschlossenen Wiederbesiedlung 2161 wurde 2162 auf der Fläche des ehemaligen GC-Raumhafens der Betrieb wiederaufgenommen.

Für den Spaceport wurde ein neuer Name beschlossen: OJOK HARBOR, in Erinnerung an Grace Ojok.

Auch Graceland-City ist komplett zerstört - die neue Hauptstadt erhält deshalb ebenfalls einen neuen Namen: NYOTA, in Erinnerung an Nyota M`Ganda - der Partnerin von Admiral Jonathan Baines.


Fußball

Ca. 3 km südlich von Newport wird am 02.07.2137 das erste Fußballstadion - die East-Arena - eröffnet.
Je ein weiteres Stadion wurden in der Nähe von Graceland-City mit Namen Central-Arena, sowie im westlichen Bogen der Siedlungen - die West-Arena eröffnet.
Jedes Stadion bot 25.000 Sitz- und Stehplätze.


Jede Siedlung stellte eine Mannschaft, Jan Eggert trainierte die 22. Mannschaft - die Eden-Lions.
Das Eröffnungsspiel und damit erste Spiel außerhalb der Milchstraße wurde am 02.07.2137 von den Eden-Lions gegen die Newport-Devils ausgetragen und endete 6:1 für die Newport-Devils.

Haus der Völker

Der am 07. September 2124 gegründete Bund der Völker umfasst neben den Menschen, die Maroon, die Acaspa und die Vendora.
Dafür wurde 2125 inmitten der Zentralsiedlung das Haus der Völker errichtet. Das Zentrum dieses Gebäudes bildete ein zylindrischer Raum mit 25 Metern Durchmesser mit den Zugängen zu vier zweigeschossige Gebäuden, mit je 30 x 10 Meter Grundfläche. In jeweils einem der Flügel residierten die Botschafter der Maroon, der Vendora, der Acaspa und auch der Neuen Menschheit.

Monde

Auf den 3 Monden wurden 3 Verteidigungsbasen aufgebaut - nach dem 33er Angriff wurde nur noch Mond-Basis DREI genutzt.

Ein Krater auf Mond DREI dient seit dem Angriff von 2122 als "Friedhof" für die im Kampf Gefallenen der Neuen Menschheit.

Mond DREI

Die Basis auf Mond DREI dient als Nachrichtenzentrale für die DSO, also Deep Space Observer, und gleichzeitig als Anwesenheits- und Abwesenheitskontrolle.
Jedes Raumschiff wurde hier registriert, bzw. hatte sich hier an- und abzumelden.
Leiter: Will Rakers und ab 24.07.2140 dann Ramona Spinola

DREI-Werft

Ab 2132 entstand diese Werft auf Mond DREI als Ersatz für die Titan-Werft.
Bis 2144 wurden hier vorrangig Schiffe der Fearless-Klasse gebaut - ab 2144 dann auch wieder die Dreadnought-Klasse
Im Jahre 2144 umfasste der gesamte Komplex 2,3 * 1,3 Kilometer und reicht 500 Meter, über vier Ebenen in die Tiefe.
Nur die Leitwarte (ist fußläufig mit der Basis Mond DREI verbunden) und zwei oberirdische Hallen reichten über die Oberfläche des Mondes hinaus.

Besonderheiten auf Agua

Jeder auf Agua erhielt das, was er zum Leben brauchte, also Lebensmittel einschließlich Bier und Wein, sowie Dinge des täglichen Gerbrauchs inklusive zweckmäßiger Kleidung, tatsächlich kostenlos. Jeder kann Ärzte oder das Krankenhaus, sowie Lehranstalten (Schulen) aller Art oder sonstige Hilfestellungen kostenlos in Anspruch nehmen.
Fahrzeuge konnten nur in geringer Stückzahl hergestellt werden und die Zentrale Verwaltung (ZeVe) entschied, ob der Bewerber ein Fahrzeug tatsächlich, meistens für seinen Herstellungsbetrieb, benötigte – dann war es auch kostenlos. Zunehmend wurde der Verkehr durch Sphären bzw. die Magnetschwebebahn abgelöst.
Luxusartikel hingegen werden mit Credits bezahlt. Diese erwirbt jeder mit seiner Arbeit – jeder die gleiche Menge für die gleiche Arbeitszeit - entsprechend seiner Qualifikation. Wer nicht fest "angestellt" ist bekommt Arbeitsaufgaben durch die Zentrale Verwaltung (ZeVe) zugewiesen. Jeder hatte 20 Stunden pro Woche zu arbeiten – dafür erhielt jeder die gleiche Menge an Credits. Arbeitete jemand mehr – das Doppelte war, mit Ausnahme des Militärs, zulässig – bekam er auch entsprechend mehr.
2151 wird ein halbes Pflichtjahr eingeführt - jeder kann wählen, ob er als Waffenträger, Evakuierungshelfer oder im medizinischen Bereich eine Ausbildung erhalten will. Unabhängig davon erhält jeder in den ersten 14 Tagen eine Ausbildung an Einhandwaffen.


Die meisten Lebensmittel werden repliziert, aber einige "Delikatessen" stammen aus eigenem Anbau auf Agua.
Insbesondere:

AGUA SPARKLING BRUT

Sekt/Schaumwein aus eigenem Anbau auf Agua. Die Geschmacksbezeichnung "Brut" ist französisch und steht für herb
Lieblingsgetränk von Jan Eggert.

Whisky

Nach schottischem Vorbild gebrant.
Zur großen Freude von Ron Dekker.

Rotwein

Der Freund von Ramona Spinola baut auf Agua Wein an und stellt den Rotwein her.

Bier

Lutz Heinken betätigt sich auf seinem Bierbraugut bei der Green Coast Farm als Brauer.
Lieblingsgetränk vom Vendora Almat.

Kaffee

Dieser wird an der Südseite von Brain Hill angebaut.

Eier

Nachdem es Lisa-Ann Ralen und Piet Muller 2150 gelang aus einem Arsenal Gen-Proben der Erde zu bergen hat sich Gur-Daf in Brain-Towers darangemacht eierlegende Haustiere, sprich Hühner nachzuzüchten.
Diese wurden ab 2151 an Interessenten abgegeben, so dass nun frische Eier zur Verfügung stehen.


Anmerkungen

  1. ⮙ 2131: Thomas Raven joggte die Strecke in 2 Stunden 15 Minuten