Inhalt des Wiki

Dieses WIKI befasst sich mit den SciFi-Universen des Autors Harald Kaup.    (👉 über den Autor und  )
Die Vielzahl der in den Universen genannten Personen, Aliens, Orte, sowie die riesige Anzahl von fliegendem Material waren die Intention, dieses WIKI zu erschaffen.

Dazu hier gleich einen Hinweis in eigener Sache: Ich bin sehr an Rückmeldungen zu diesem WIKI interessiert. Egal, ob Fehler, Ergänzungen, Erweiterungswünsche ...
Einfach eine E-Mail (siehe: Datenschutz) an mich; es kann nur besser werden.



DAS Hauptwerk ist die Neuland Saga, die fleißig, alle drei Monate vom Autor erweitert wird.
Von der ersten Saga völlig unabhängig, gibt es Das 2082-Projekt, ein kleineres Projekt, das mit dem 5. Band abgeschlossen wurde.



Die Handlungen der ersten Saga ist zweigeteilt. Beide Handlungspfade haben ihren Ausgangspunkt jeweils auf der Erde und führen in die 24 Mio. Lichtjahre entfernte Black Eye Galaxie, auch M64 oder NGC 4826 genannt.
Die Black Eye Reihe ist eine Vorgeschichte (Prequel) zur Neuland-Saga, die aber nahtlos in die Neuland-Saga übergeht.
Die Neuland-Saga ist eine Exodus-Geschichte, in der 50.000 Siedler als erste Auswanderer der Erde eine neue Heimat finden sollen.

Black Eye Reihe

Die Handlung dieser Science-Fiction-Reihe beginnt 106 Jahre vor der "Neuland-Saga", also in unser aller Gegenwart im Jahre 2014.
So verwundert es nicht, dass aktuelle Ereignisse und die aktuelle Weltpolitik ihren Niederschlag in der Serie finden.
Kein Mensch ahnt, dass die Erde im Jahr 2014 unter Beobachtung der Genui steht.
Diese suchen nach geeigneten Menschen für einen nicht ungefährlichen Auftrag. Die Menschen sollen helfen die Genui gegen eine aggressive Spezies zu verteidigen.
Eigentlich sollte das für die Genui, deren Zivilisation ca. 50.000 Jahre älter ist, als die menschliche kein Problem sein - aber die Genui haben sich seit tausenden von Jahren rein pazifistisch entwickelt - Waffen sind ihnen unbekannt, geschweige sie anzuwenden. Hier sollen die "kriegerischen" Menschen helfen.
So kommt es, dass die Genui gerade Jan Eggert und ein paar weitere Personen "anwerben".
Der Haken - keiner von ihnen kann wieder zurück in sein altes Leben auf der Erde. Für den Erfolgsfall wird ihnen ein Planet angeboten, auf dem sie sich niederlassen können.

Neuland Saga

Im Jahre 2120 werden Captain Thomas Raven und seine Rumpfcrew vor eine schwierige Aufgabe gestellt:
Als erste Auswanderer der Erde sollen sie für 50.000 Siedler in den Weiten des Kosmos eine neue Heimat finden.
Sie ahnen nicht, dass die Grundlagen hierfür schon viel früher gelegt worden sind.
Abgeschnitten von der Heimat und ohne Chance auf einen Weg zurück beginnt eine Odyssee auf der Suche nach Freunden und einem Zuhause.
Aber die Menschheit wurde schon beobachtet und nicht jede Spezies ist begeistert den Menschen als Raumfahrern zu begegnen.

  Link zum NeulandWIKI mit den Büchern und Daten der Black-Eye-Reihe und der Neuland-Saga




Die Handlung des zweiten Sternen-Epos beginnt im Jahre 2082. Diese Reihe umfasst 5 Bände und ist damit abgeschlossen.
Die Klimakatastrophe ist Realität - zuerst kam die Dürre, dann Hitze - anschließend die Polkappenschmelze mit Überschwemmungen und dem Anstieg des Meeresspiegels
Dazu gesellten sich: Kriege, Hungersnöte und Wetterkatastrophen

Das 2082-Projekt

Start des Berichtes: 20.03.2082
Die Weltbevölkerung schrumpft dramatisch.
Eine Nation entschließt sich, die Rettung der Menschheit zu versuchen. Indien erforscht die kalte Kernverschmelzung.
Energieprobleme gehören der Vergangenheit an. Über ehemalige Grenzen hinweg sammelt Indien menschliche Ressourcen.
Man verfolgt zwei Ziele:


Begleiten Sie Captain Markus Fischer, wie er mit zwei weiteren Männern und drei Frauen das große Wagnis eingeht, in den Tiefen des Kosmos nach intelligentem Leben und nach Hilfe für die Erde zu suchen.
Die Crew hatte eher mit ihrem Tod gerechnet, als mit dem, was bald darauf geschah.

  Link zum 2082-ProjektWIKI mit den Büchern und Daten von Das 2082-Projekt





Nicht unerwähnt seien auch die Einzel- (Doppel-)Bände des Autors, auch wenn sie nicht Bestandteil des WIKI sind:

Der dicke Roman "4588 – Es wird einmal"

Gestaltung: Gabriele Benz

Sie, eine führende und anerkannte Wissenschaftlerin einer humanoiden und hochentwickelten Spezies irgendwo im Weltall. Trotz aufgefeilter Technik ist man nicht in der Lage, überlichtschnell zu reisen – man ist auf das eigene System beschränkt. Und noch eine Sache belastet diese Spezies: Ihre Geschichte reicht nur 4588 Jahre zurück. Vor diesem Datum gibt es weder Aufzeichnungen noch Relikte. Dann findet man ein Artefakt: Ein Raumschiff, welches sehr wohl in der Lage ist, schneller als das Licht zu fliegen. Sie wird Kommandantin des Raumschiffs.
Er kämpft seit er denken kann als Mensch gegen eine übermächtige Spezies. Das Schicksal spült ihn und eine Hand voll Getreuer an Bord einer Orbitalstation der Erde. Dort kämpft er täglich um das Überleben seines Clans.
Die Schöne und das Biest, man könnte es so nennen, treffen aufeinander. Ihr Begegnung entscheidet darüber, ob die menschliche Spezies, verteilt über das Universum, überlebt.
Ein fantasievolles Feuerwerk aus Emotionen, Spannung und Humor.

Originalausgabe: Juni 2021
📘 Kaufen auf Amazon.de
📖 Leseprobe


Der 2-Teiler über das ominöse Objekt Oumuamua

Teil 1 "2059 - Der Besucher"

Gestaltung: Gabriele Benz

Admiral Tony Winter war von Geburt Brite und lebte auch auf der Insel. Und die Insel hatte es wegen der Zeitverschiebung eine Stunde früher. Für den Admiral war es erst vier Uhr morgens, als sein Handy klingelte. Winter nahm sich die Zeit, ein paar Sekunden mit dem Wachwerden zu verbringen. Das Telefon ließ er so lange klingeln, es hatte nur ihn geweckt. Seine Frau schlief separat. Winter konnte sich an fünf Fingern abzählen, dass es keiner wagen würde, ihn wegen einer läppischen Information zu wecken. Wenn, dann musste diese es in sich haben. Meistens jedoch musste er sofort Entscheidungen treffen und dann sollte er vernünftig sprechen und auch denken können. Winter nahm ein Schluck Wasser aus dem Glas, welches immer auf seinem Nachttisch stand.

Dann meldete er sich: „Guten Morgen.“


Den ersten intergalaktische Besucher nannte man Oumuamua, was so viel wie Besucher heißt. Dieser tauchte 2017 auf, durchflog das Sonnensystem auf einem außergewöhnlichen Kurs und verschwand 2020 in Richtung freien Raum – auf Nimmerwiedersehen.

Wir schreiben den 01.08.2059 und es hat den Anschein, dass Oumuamua zurückkommt - eine astrophysikalische Unmöglichkeit. Gleichzeitig ist die politische ERDE in zwei große Machtblöcke zerfallen, die sich gegenseitig belauern. Das ist kein günstiger Zeitpunkt für eine Erkundungsmission der UNITED ALLIANCE WEST.

Originalausgabe: Juni 2023
📘 Kaufen auf Amazon.de
📖 Leseprobe

Teil 2 "2060 - Die Besucher"

Gestaltung: Gabriele Benz

Die CYGNE kippte über eine Seite ab und stürzte dem Planeten entgegen. Ina Rott bekam große Augen, als sie auf den vorderen Monitor sah. Die oberste Wolkendecke dieses Planeten sprang ihnen förmlich entgegen.

„Steven …“, mahnte Emma. „Übertreib es nicht.“

„Ein bisschen Spaß“, grinste Steven, „… muss sein.“

„Nein, muss nicht sein“, widersprach Emma. „Wenn wir nämlich als deutlich sichtbarer Meteor über den Himmel ziehen, können wir unsere Anwesenheit hier gleich ans schwarze Brett nageln.“

„Oh, sorry“, reagierte Steven und bremste die CYGNE scharf ab.

„Hier werden wir ebenfalls einen Überschallknall haben. Kein Vogel dieser Welt wird die Schallmauer durchbrechen können, Steven.“


Den ersten intergalaktische Besucher nannte man Oumuamua, was so viel wie Besucher heißt. Dieser tauchte 2017 auf, durchflog das Sonnensystem auf einem außergewöhnlichen Kurs und verschwand 2020 in Richtung freien Raum – auf Nimmerwiedersehen.


Im zweiten Buch werden die Erlebnisse der Crew im All geschildert und die Begebenheiten auf der ERDE.

Originalausgabe: September 2023
📘 Kaufen auf Amazon.de
📖 Leseprobe