Welten

Aus Neuland
Wechseln zu: Navigation, Suche



Wurmloch

Singularitäten, mit deren Hilfe große Entfernungen überbrückt werden können
Aus physikalischen Gründen ist sichergestellt, dass die Reise jeweils nur in eine Richtung gehen kann. Ein Frontalzusammenstoß ist nicht möglich.
Jeder Wurmlochtransfer ist für Menschen mit so etwas wie einer Art Schock, sowie Ziehen im Nacken und einen Schmerz in den Muskeln verbunden. Die Grenze des Erträgichen liegt bei einer Distanz von etwa 50.000 LJ. Der Transfer erfolgt mit etwa 1.700 LJ pro Sekunde.

  • Wurmlöcher über Distanzen innerhalb einer Galaxie pulsieren bei der Aktivierung silbern-violett und sind einige Kilometer im Durchmesser. Diese Wurmlöcher übertragen auch Funkwellen. Die maximale überbrückte Entfernung für galaxisinterne Wurmlöcher scheint bei 50.000 LJ zu liegen.
  • Galaxisverbindende Wurmlöcher schimmern bei der Aktivierung silbern-grün. Sie benötigen eine erhebliche Masse zur Aktivierung - ein Letalis reicht nicht. Ein Funkverkehr ist durch diese Wurmlöcher nicht mehr möglich und Menschen können den Transfer nur im Koma überleben.

Milchstraße

SOL-System

Unser Sonnensystem in der Milchstraße - die Heimat der Menschen.
In den Karten der Manchar als EA-38 in der Galaxis "Die Helle" gekennzeichnet.
Die Sonne Typ G - ein gelber Zwerg mit 8 Planeten: Merkur, Venus, Erde, Mars, Jupiter, Saturn, Uranus, Neptun.
Der Mars soll für die Entwicklung der Neuen Menschheit von besonderer Bedeutung werden.

Erde

Heimat der Menschheit
Beim Angriff der Trax am 8. Juni 2120 vollständig zerstört und für lange Zeit unbewohnbar.
Die ca. 50.000 Siedler an Bord der Good Hope unter Captain Thomas Raven sind wohl die letzten, denen eine Flucht gelang.
Am 12. Februar 2125 konnten noch weitere ca. 300 Männer, Frauen und Kinder aus NORAD gerettet werden.

Mond

"Luna" - Mond der Erde
Standort einer Raumschiffwerft (Terra-Schiffe) und mehrerer internationaler Basen.
Auch diese werden beim Trax-Angriff 2120 vollständig zerstört.


Seit dem 16.02.2141 gibt es wieder die neue LUNA-Basis unter Führung von Captain Pet Cooper.
In einem 2000 Meter Krater waren drei 100er Trax-Beiboote nebeneinander halb in den Boden eingegraben, sodass ein quadratisches Gebäude von 100 x 100 Metern und knapp 18 Metern Höhe als Herzstück der Basis aus dem Mondgestein ragte. Obendrauf eine durchsichtige Halbkugel von 30 Metern Durchmesser.
Dazu 2 Betas und drei Staffeln mit drei Barracudas, an den äußeren Rändern des Kraters je drei Pulswerfer und drei Phantom-Abschusslafetten.
Besatzung: ca. 6 Personen sowie ca. 20 Piloten der Barracuda-Staffeln.

Saturn

Titan

Mond des Saturn, Standort der Titan-Werft
Die hochautomatisierte Werft wurde von 2090 bis 2118 gebaut worden, aber aus Furcht vor Entdeckung durch die Trax nicht in Betrieb gegangen.
Fertigt nach Widerentdeckung 01. März 2127 neben Sparrow Hawks und Tiger Sharks den Schiffstyp Dreadnought.
Die Werft wird 30.01.2130 zerstört.

Manchar System

In der Milchstraße ("Die Helle") gelegen.
Die Sonne ist ein blauer Riese. Weiter draußen noch eine Reihe von Planeten - Geröllwüsten im ewigen Eis bzw. Gasplaneten.


Der sonnennächster Planet, Klasse N, ist der Heimatplanet der Manchar.
Er hat 23 Monden - davon drei größere, einer (Mandorr) mit der Orbitalwerft.
Über 95% der Planetenoberfläche liegt unter Wasser. Die mittlere Tiefe beträgt gerade mal fünfzig Meter. In der Nähe von Städten wesentlich weniger. Die meisten Tiere sind eine Mischung aus Vögeln und Fischen. Sie können im Wasser leben und fliegen. Manche verfügen über Beinpaare und können sich auch an Land aufhalten.
Mittlere Temperatur liegt bei 43°C, relative Luftfeuchtigkeit 88 %, Gravitation 0,97 G.
Luftzusammensetzung normal mit leicht erhöhtem Sauerstoffanteil und die Sonnenstrahlung ist für Menschen noch im grünen Bereich.

Wega System

25 LJ von der Erde entfernt.
Wega - blauweiße ellipsoide Sonne vom Typ A, doppelte Sonnenmasse, 37fache Leuchtkraft, Hauptstern des Sternbildes Leier, 12fache Rotationsgeschwindigkeit der Sonne
Sieben Planeten und unzählige Monde, Planet 7 ist eine Eiskugel von doppelter Erdgröße:
Planet Frosty, allgemeiner Zwischenstopp und Treffpunkt bei Galaxistransfers

Black Eye Hauptsysteme

Seit 2124 weiß die Neue Menschheit, dass man sich in der Black Eye Galaxie, ungefähr 24 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße (Erde) entfernt befindet.
Von der Erde aus sieht man die Black Eye Galaxie, auch M64 oder NGC 4826 im Sternbild "Haar der Berenike".

Acaspa System

Das Acaspa System befindet sich etwa zwanzig Wurmlochsprünge weit von Agua entfernt und besteht aus einer dunkelroten Riesensonne.
Das System hat nur einen Planeten ohne Monde - dieser ist die Heimatwelt der Acaspa.
Der Acaspa-Planet benötigt 577 Tage für einen Umlauf - da ein Tag 55 (Erd-)Stunden hat, dauert eine Umkreisung 1300 (Erd-)Tage.

Anguiden-System

Eine blaue Sonne Typ O (etwa 60fache Sonnenmasse), vier Planeten.
Der zweite ein trockener Planet Anguid, in der habitablen Zone und mit einem Mond Zirrak ist die Heimat der Anguiden.
Eigendrehung 35 Stunden. Atmosphäre: 20% rel. Luftfeuchte, Durchschnittstemperatur 40 Grad Celsius, oberhalb drei Metern atembar und unschädlich, darunter giftige Gase und Dämpfe. Gravitation 0,35 G.

Ares

Eine Sonne, die der irdischen bis auf wenige Unterschiede gleicht mit ca. 9 Planeten:
Der 5. Planet ist Agua ist die Heimatwelt der Maroon und wird auch die Heimat der Neuen Menschheit.
Agua ist der einzige Planet im System mit Monden. Der 6. (etwas größer als der irdische Mars) könnte ggf. nach Terraforming besiedelbar sein
Der 7. ist lediglich eine Anhäufung von Gesteinsbrocken

In ca. 10 Lichtminuten Entferung befindet sich im Sektor 3-5-8 ein Wurmloch, über den das System standardmäßig angeflogen, bzw. verlassen wird. Erst außerhalb des Systems darf der Jump-Antrieb benutzt werden.

Stonehall

Asteroidenfeld etwa 3.500 Lichtjahre oder ein Wurmloch von Ares entfernt, von der Größe eines Sonnensystems.
Einzelne Asteroiden mit bis zu Mondgröße.
Dient der Geronimo als Versteck und Rohstoffquelle.
Platz des Erstkontaktes zu den Maroon.

Avalon System

Sonne Typ G, umrahmt von einer gewaltigen Meteoritenschale.
Eden ist der einzige Planet des Systems und der Planet, auf dem sich die Menschen um Jan Eggert 2014 niedergelassen haben.

Genui System

1959 LJ von Agua entfernt, innerhalb einer Dunkelwolke in einer Blase aus materiefreiem Raum beim System YXY-11.
GEN eine Sonne vom Typ R (Roter Riese oder Kohlenstoffstern) mit 5 Planeten: Der Innerste ein nahezu glutflüssiger Riesenplanet.
Der 5. Planet ist ein Gasriese, ähnlich Jupiter.
Das ganze System ist eingerahmt von einer Schale von riesigen Gesteinstrümmern - teilweise größer als die drei Planeten in der habitablen Zone.

In der Mitte, der habitablen Zone, auf ein und derselben Bahn kreisen drei stark ellipsoid geformte Planeten im gleichen Abstand voneinander:

  • Genua Prime, Erdähnliche Klasse M Planet, mit je nach Standort 0,6 … 1,1 G.
    Sitz der Regierung und eigentlicher Wohnplanet der Genui.
  • Genua II, Wasserplanet der Klasse N, mit je nach Standort 0,6 … 1,1 G.(Ähnlich Aquarius).
  • Genua III, Erdähnliche Klasse M Planet, mit je nach Standort 0,6 … 1,1 G.
    Beheimatet die produzierenden Industrien – weitestgehend unterirdisch und automatisiert. Hier befindet sich auch die Raumschiff-Werft.

Gen II-System

Gen II eine weiße Sonne mit leichtem Blaustich vom Typ A und drei Planeten.
Spot, der innerste Planet, marsgroß, heiß und trocken
Hasbart, der äußere Planet, ein Gasriese im Schweif drei massereichen Kleinstplaneten (Triple A-C)
New Genua, der mittlere Planet, subtropisch feuchte Dschungelwelt mit 1,1 G, Atmosphäre 29% Sauerstoff, Luftfeuchte über 85% bei durchschnittlich 36 Grad Celsius.
Dies ist die Heimat von Genui, die vor ca. 500 Jahren von Genua Prime ausgewandert sind. Die Genui lebten in sechs Städten unter großen Kuppeln - zwei davon:

  • Wantana, die Hauptstadt
  • Walbura, entfernteste Nachbarsiedlung von der Hauptstadt

Im Mai 2014 bei einem Angriff der Hutch (Trax) wurden alle Siedlungen evakuiert und zerstört. 2/3 der Bevölkerung starb - 14211 Überlebende, von denen ein Teil ebenfalls auf Eden siedelt.

Subb-System

Blaue Sonne der Klasse O, ionisiertes Helium, etwa der 65fachen Sonnenmasse mit Fünf Planeten.

Subb-An

Der Dritte Planet von der Sonne aus ist die Hauptwelt der Subb und einziger mit Mond Subb-Lul.
Zur Verteidigung ist der Planet von 53 Raumfestungen, jede 11.500 m im Durchmesser, umgeben.

Vendora System

647 LJ von Agua entfernt.
Eine Sonne mit der 1,5fachen Masse von Ares und drei Planeten.
Der dritte Planet ist die Heimat der Vendora.
Die Atmosphäre für Menschen atembar, Lufttemperatur ca. 33 °C, Luftfeuchte unter 10%.
Der Planet um einiges größer als die heimatliche Erde, daraus resultiert die 1,3fache Gravitation.
Vegetation existiert nur in unmittelbarer Nähe von Flüssen, sonst überwiegend Wüste.

Black Eye Nebenschauplätze

Fire-System XBR-11

Etwa 2800 LJ von Agua entfernt. Sehr heiße Sonne vom Typ F.
Drei Planeten drehen sich auf einem einzigen engen Kreis um Sonne, so dicht, dass ihre Oberflächen nahezu glutflüssig sind.
Weiter draußen Fire-4 ein Gesteinsplanet und auf der entferntesten Umlaufbahn ein Eisplanet.

Green Earth

717 LJ von Agua entfernt. Laut Datenbank ist dieses System mit DCA-101 bezeichnet.
Sonne vom SOL-Typ mit 13 Planeten, von Gluthölle über Geröllwüsten bis zum Gasriesen und Eisplaneten. Der 6. Planet ist in der habitablen Zone.
Kaum Meere, eher größere Seen, dafür mehr von Wasserläufen durchzogene Ebenen, keine Berge und Täler, Gravitation 1,01 G, Tag dauert 23,75 (Erden-)Stunden.
Atmosphäre nahezu identisch zur Erde.

Hutch-System

Rötliche Sonne vom Typ T (brauner Zwerg) mit 25 Planeten und unzähligen Monden und einem Ring aus Gesteinstrümmern.
Davon allein 7 Planeten in der erweiterten habitablen Zone.
System mit einer hohen Anzahl von Trax und Trax-Niederlassungen.
2014 hatte Jan Eggert mit der Odin hier eine Rettungsaktion für rund 100 Genui von New Genua durchgeführt.

Junkyard – Schrottplatz

Asteroidenfeld mit Rohstoffen zur Reparatur der Odin nach dem ersten Kampf gegen die Subb.

Kea-System

System 3.555 LJ von Agua entfernt.
System mit 91 Planeten mit mindestens 0,5 g Anziehungskraft (bei Einbeziehung bis 0,1 g wären es mehrere tausend).
Von den 91 befinden sich 13 in der habitablen Zone; der innerste (Nummer 20) mit durchschnittlich 40 °C recht heiß, der äußerste (Nummer 24) mit durchschnittlich 12 °C zu kalt.
Auf dem 27. Planet stranden am 11.08.2139 Högni Einarsson, Dunja Nemec mit ihrer Tochter Melanie und der Droiden Björn mit ihrer Alpha "Shadow".
Högni benennt ihren Landeort "Fallegur" (isländische 'schön')
Sie treffen hier auf die Kea.
In den folgenden Jahren werden die weiteren Töchter Liv und Lenka geboren.
Am 04.09.2142 werden die seit dem 16.04.2138 als verschollen geltenden Högni Einarsson und Dunja Nemec mit ihren 3 Töchter nach einem Hinweis der Moyo durch die Albatros gerettet. Sie haben seither den Beinamen 'Robinsons'.
08.01.2143 Bergung der sterblichen Überreste von Piet Hansen und Trauung von Dunja Nemec und Högni Einarsson durch Captain Scott Tanner

Graveyard

System ca. 211 LJ von Agua entfernt.
Bei einem Flug mit Auszubildenden findet hier die SCA-L.I.S. am 15.02.2140 einen 1500-er und ca. 100 weitere 300-er TRAX-Raumer - alles leere Hüllen und ausgeschlachtet.

Rendezvous System

System mit 81 Planeten.
Beim 23. Planeten, einen Klasse N beobachten Ben und Mirijam das Treffen von Genar und Trax.

Kor-System

Roter Riesen-Sonne Typ S, also mit tieferen Temperaturen, mit sechs Planeten und einer Reihe von Monden.

"In der nordischen Mythologie gibt es die Totengöttin HEL. Ihr Bett heißt KOR. KOR heißt auch Sarg."

Zweiter Planet mit einer Welt im atomaren Winter, Temperatur in 5000 m Höhe bei -45 °C.
Dieser Planet war möglicherweise die Heimatwelt der Moyo.

Merde

Planet, von dem 2131 von der ehemaligen Besatzung der "Old Europe" 35 Menschen gerettet werden konnten.
Darunter auch Linus und Sarah Kirklane, die leiblichen Eltern der beiden 2122 auf dem Trax-Stützpunkt auf Acaspa geretteten Kinder Peter und Inara.

Shelter – Zuflucht

Der größte Zwergplanet ohne Sonne in einem Feld von Gesteinsbrocken. 3000 km Durchmesser mit extrem großen Höhlen einige 100 m unter der Oberfläche.
Von den Genui ausgebaut zur einzelnen Unterbringung von bis zu 200.000 Personen.

Steppenwolf-Planet Solitarius

(auch als vagabundierender Planet (engl. rogue planet), Einzelgänger-Planet oder Waisenplanet bezeichnet)
Ca. 213 LJ von Agua entfernt.
Der Planet verfügt über Restwärme aus seinem Innern, allerdings keine Atmosphäre.
Ein erdgroßer Gesteinsplanet mit verschieden großen Höhlen.

System AC-17

System, in dem 2127 Paul Dancer und Jack Warner bei einer Rettungsmission ums Leben kommen.

System ARA-51

57 LJ von Agua entfernt.
Standort der mobilen Werft Sonderbau (8000 m Raumer der Trax mit außen liegenden Triebwerksgondeln).
Ein erzreicher Trabant liefert ausreichend Grundstoffe.
Später in der Nähe des siebten zerbrochenen Planeten von Ares geparkt.

System FRT-13

Ca. 1500 LJ von Agua entfernt.
Anomalie bestehend aus einer Vielzahl von Sonnen mit unnatürlichen Strahlungsemissionen.
Eine davon ein brauner Zwerg der Spektralklasse L mit 3 Planeten, der innerste Klasse M in der habitablen Zone mit einer Intelligenz, ähnlich der der Erde im 19. Jahrhundert.
Humanoide mit grüner Hautfarbe, unglaublich langen Beinen und einer Nase von beachtlicher Größe.

System JTZ/17

125 LJ von Eden entfernt. Sonne ist orangener Riese - Kohlenstoffstern vom Typ N.
5 Planeten – der Dritte mit drei Monden in der habitablen Zone.
Auf dem dritten Planeten wird eine Forschergruppe der Genui um Gaf-Dor von Subb angegriffen. Gaf-Dor stirbt.

System LOL-55 - Gereon

3477 LJ von Agua entfernt.
Sonne Klasse F, Sieben Planeten - Glutöfen und Gasriesen, nur der dritte in der habitablen Zone (Klasse M) mit Trax-Siedlung (ca. 300 Trax), 22 °C und über 90% Luftfeuchte
Dr. Martin Winter entdeckt auf LOL-55 ein Gemüse, dass zukünftig auch auf Agua angebaut wird – "Wintergemüse" – wie Zuckerschoten, aber würziger.
Er benennt den Planeten im Andenken an seinen Freund aus Kindertagen auf dessen Namen "Gereon".

System PAT-3-16

4975 LJ von Agua entfernt.
Rot-orangen Riesensonne vom Typ N, sehr viele Gesteinstrümmer und Kleinstplaneten.
Der einzige Klasse N Planet in der Biozone ist Aquarius - die Heimat der wasserliebenden "Neuen Menschheit".

System POR-12

System 598 LJ von Agua entfernt, auf dem 4. Planeten leben die autoritären POR-Vendora, die für den 20.02.2127 einen Angriff auf Agua planen, um sich die Gunst der Trax zu erwerben.

System SZ-25

Rot leuchtenden Riesensonne mit 13 Planeten, der vierte Planet (SZ-25/4) mit fünf Monden, TRAX Basen auf dem Planeten und den Monden

System TZ/83

1312 LJ von Agua entfernt.
Orange-rote Sonne vom Typ M, nur einen Planeten (ca. Marsgröße) mit 4 Monden.
Planet mit drei größeren Raumhäfen mit entsprechenden Schiffen der Trax

System XBR-33

Normalsonne mit sieben Planeten – die habitable Zone liegt zwischen dem 3. und 4. Planeten. System wurde als Falle für die Hach-Tar genutzt.

System YXY-11

1959 LJ von Agua entfernt.
System, in der die 180 * 170 * 145 Lichtjahren, also fast 4,5 Millionen Kubik-Lichtjahre großen Dunkelwolke des Genui System liegt.
In der Nähe eine sterbende Sonne und drei Planeten mit Steinwüsten, in Sonnennähe glutflüssig und in der Entfernung mit meterdickem Eis bedeckt.
System in dem das Ersttreffen von Thomas Raven mit Jan Eggert stattfindet.

System <ohne Namen>

2 LJ entfernt von YXY-11, drei Planeten in der habitablen Zone, allerdings erkaltete Stein- und Geröllwüsten ohne Atmosphäre.
Nur interessant, da es hohe Konzentrationen von Seltenen Erden und allerlei Edelmetallen gibt.

Urmel-System

(Ein kleiner Dinosaurier (Kai-Uwe) auf dem 4. Planeten inspirierte Jan Eggert zu dem Namen Urmel-System)
1005 LJ mindestens von Agua, Eden und Aquarius entfernt. System mit 3 Planeten in der habitablen Zone
Von Jan Eggert Mai 2140 als Standort der geplanten Raumstation vorgesehen.

Urmel 3

Der 3. Planet: Klasse-N-Planet, ähnlich Aquarius, ca. 30 °C, extrem hohe Luftfeuchtigkeit

Urmel 4

Der 4. Planet: Klasse-M-Planet, ca. 20 °C, verträgliche Sauerstoffatmosphäre. Mit Pflanzen bedeckt, einige größere Seen, wenige höhere Berge, aber reichlich Flüsse und Bäche. Dinosaurier.
Auf ihm entstehen 2141 Unterkünfte und Freizeiteinrichtungen als Erholungs- und Rückzugsort für die Besatzung der Open Horizon
Nach ihrer Rettung September 2142 bekommt das Paar Högni Einarsson und Dunja Nemec den Job als Verwalter, Planer und Hausmeister dieser Niederlassung angeboten. Sie verliebten sich ad hoc in diesen urwüchsigen Planeten und leben seither mit ihren Kindern und dem Kea Kroll dort.
Auch Roy Sharp und Sue Wong bewohnen, außerhalb der Ottawa hier einen Bungalow.

Sona-System

Sonne vom Typ SOL (Typ G - ein gelber Zwerg), sieben Planeten, davon gleich drei in der habitablen Zone, sowie etliche Monde.
Der 4. Planet ist der mittlere in der habitablen Zone: ein M-Klasse Planet ohne größere Erhebung, im Vergleich zur Erde ein etwas höherer Sauerstoffgehalt der Atmosphäre
Die Temperatur im Mittel 27 °C, 1,073 G, Jahresumlauf in 250 Tagen mit 23,5 Stunden Länge.
Dieser Planet ist die Heimat der Sona

Raumstation

Open Horizon

Auf der Basis der in Graveyard gefundenen TRAX-Raumschiff-Hüllen soll eine Raumstation errichtet werden.
Vorrangiges Ziel ist die Schaffung eines Kontaktpunktes mit anderen Zivilisationen, ohne direkt die Standorte von Agua, Eden oder Aquarius bekanntzugeben. Mindestentfernung von allen Siedlungen 750 LJ.
Der Startschuss fällt am 05.03.2140 mit der Ernennung von Roy Sharp als Kommandant. Der eigentliche Bau nicht vor Januar 2141.
Weitere Personalien:

Sue Wong zum XO der Station
Hellen Drum als Cheffingenieurin
Reena Grant als Sicherheitschefin
Beatrice Baines mit Partner Tib als Waffeningenieurin / Gunnerin
Dr. Frank Houser als Chefmediziner

12.03.2141 Einweihung der Open Horizon mit Standort in der Nähe von Urmel 4
10.08.2142 Aktivierung des Funkfeuers, das die Station in einem Umkreis von ca. 750 LJ bemerkbar macht.
September 2142 Dario Brunner wird FliCo auf der Station
24.09.2142 von den Molar eingelagerte Waren erweisen sich als "Trojanisches Pferd" - Trax an Bord der Open Horizon. Nach der Bekämpfung wird das Funkfeuer abgeschaltet.
02.10.2142 Angriff von 37 Alba-Schiffen und Zerstörung der Open Horizon

Open Horizon Revenge

Nachfolge der zerstörten Open Horizon.
2143 besteht der Aufbau aus 3 Genui-Raumschiffen der D-Klasse:

Toronto O.H.R., 2142 (als Waffenlager)
Montreal O.H.R., 2142 (als Besucherarea)
Vancouver O.H.R., 2142 (als Energielieferant), untereinander verbunden durch jeweils eine ca. 200 Meter lange Röhre.

Ein Ring, von 2.800 Metern Durchmesser, 200 Metern Tiefe und 30 Meter Höhe. Dieser führt in der Äquatorlinie der Raumschiffe im äußeren Drittel durch diese hindurch.
Es ergeben sich dann 3 Landezonen zwischen den Kugeln: eine für stationierte Barracuda-Jäger (60 Stück), eine für Letalis (max. 20 Stück) und eine für "Besucher"