Droiden




Genui - Droiden

Ein goldenes und mit 90 cm nur halb so große Ebenbild eines Genui.
Die Robots waren ursprünglich völlig unbekleidet.

James

(D-37), Alpha-Droide der Odin
Seine Aufgabe ist darüber zu wachen, dass die von den Genui an die Menschen übergebene Odin in ihrem Sinne eingesetzt wird.
Letztlich behindert es die Mission und deshalb wird er von Jan Eggert zerstört

Parker

Ordonanz für Jan Eggert auf der Odin.
Er trug einen tadellosen schwarzen Anzug mit Binder und als I-Punkt – eine Melone.

Doc Holliday

Medizinischer Leiter ("Arzt") der Krankenstation der Odin
Von Jan Eggert so benannt, ungeachtet, dass der berühmt/berüchtigte Doc Holliday lediglich Zahnarzt und im Hauptberuf professioneller Poker-Spieler war.
Besonderes Merkmal: weiße Leinenschuhe, Hose und T-Shirt, darüber einen offenen weißen Kittel mit Äskulapstab.

Zu allem Überfluss hatte er ein Stethoskop um den Hals.

Schwester Unbekannt

Von Doc Holliday zusätzlich programmierter weiblicher Droide der Krankenstation der Odin
"Beim Design der Krankenschwester hat man wohl die falschen Filme von der Erde als Vorlage genutzt."

Mit üppiger und freizügig dargestellten Oberweite; der Kittel den >sie< trug, war eindeutig zu kurz und vorne viel zu weit offen.

Auch das Häubchen auf dem Kopf wirkte unter diesen Bedingungen deplatziert.


Sir William

Begleiter von Mirijam Schnittker und Benjamin Hustler an Bord der Submarine, einer Alpha-Disk


Geoffrey

Männlicher Butler-Droide für persönliche Belange auf der Uluru, gekleidet in altenglischer Butler-Robe, mit schwarzem Teint.

Rose

Weiblicher Butler-Droide für persönliche Belange auf der Uluru, gekleidet in einem altenglischen Dienstmagdkostüm, mit schwarzem Teint.


Androiden aus der Entwicklung von Brain-Towers

N2

Menschenähnliche Androide, erstmals als "Crewersatz" an Bord der Stephen Hawking eingesetzt.
Graue Hautfarbe - zur Unterscheidung von Menschen

N2L

2157 Weiterentwicklung der N2-Droiden, aber mit natürlicher Hautfarbe
Das 'L' steht für Live - Man will, dass sie lernen, wie ein Mensch zu handeln, das setzt voraus, dass sie mehr menschlich wirken.

P-Droide

Nur aus einem Oberkörper bestehendes 'Interface' für Jäger zur Realisierung der RC-Steuerung


Dienstbare Androide

Funky

Von Laura Stone auf Grund von Personalmangel als Kommunikationsoffizier auf der Geronimo eingesetzter Droide.


"N2"

N2-Droide erstmals als "Crewersatz" an Bord der Stephen Hawking,
später wurde diese Bauart auch auf anderen Schiffen eingesetzt


Björn

SH-67, Service-Droide auf der Shadow, einer Alpha-Disk der Stephen Hawking.

Roger

N2-Droid als Pilot auf der Ottawa

Mister Nav

N2-Droid als Pilot auf der Cliffs Of Moher

Gunny

N2-Droidin als Gunnerin auf der Cliffs Of Moher

Scanny

N2-Droidin an der Sensorenphalanx auf der Cliffs Of Moher

Piloty

N2-Droid als Pilot auf der Good Hope II


Besonders geprägte Androide

Rita

Androide Empfangsdame und etwa vierfacher Körperkraft eines kräftigen Mannes
24.03.2141 Jan Eggert verpasst ihr den Namen "Rita"
Menschenähnlich, menschengroß, graue Hautfarbe, rostrote lange Haare
Ab 2146 entwickelt sich Rita zunehmend zur Personifizierung von Echela - beide scheinen zu verschmelzen.
2148 zeigt sie erstmals die Fähigkeit ihr Äußeres (Hautfarbe) selbst anzupassen, und damit von normalen Menschen kaum noch unterscheidbar zu sein.

Sir Richard Owen

N2-Droide mit grauer Hautfarbe, schlank und im grünen Overall, als "Gärtner"
Angelehnt an sein Vorbild: Sir Richard Owen
Er ist mit allem programmiert, was über Flora und Fauna aller bekannten Welten bekannt ist.

Sally

M-Droide (M mit militärischer Ausrichtung), ca. 150 cm groß, speziell von Rita und/oder auch Echela gepimpt.
Beherrst: Taktik, Strategie, Bedienung von Waffen aller Art, sowie eine leistungsfähige KI mit einer Art Piratensoftware - sie sollte einfacheren KIs ihren Willen aufzwingen können.
Besonderheit: Teenager-Modus, also Verhalten wie ein pubertierender Jugendlicher

Wyatt Earp

Grüner Hautton ... damit als Werkzeug Echelas erkennbar - quasi ein Teil von ihr während der Albatros-Odyssee.
Rechts und links an den Hüften Phasenpistolen per Magnet angeflanscht.

Hein Blöd / Freitag

Droide an Bord des Bootes Kontiki - Jan Eggert benennt ihn bei der Ankunf auf der Insel von Suam um in Freitag

Rob

N2-Android, (AN-017) Android mit militärischer Prägung und etwa siebenfacher Körperkraft eines kräftigen Mannes auf der Left Hand
bulliges Aussehen und keine Haare auf dem grauen Schädel.
28.03.2141 Thomas Raven verpasst ihm den Namen "Rob", bevor er ihn zusammen mit Rita zum vornehmlichen Treffen mit dem Genar-Widerstand an Bord der Revenge begleitet
03.07.2144: Einsatz als Gunner auf der Left Hand
21.06.2145 Zu Ehren des Rettungseinsatzes mit der Left Hand gegen die Anguiden 2144 auf Manchar zum Captain der Manchar-Flotte, ehrenhalber und zum Ehrenbürger von Manchar ernannt.

Dr. Harry W. Pommerton

N2-Droide auf der Chain
Angelehnt an einen britischen Rechtsanwalt aus dem 19. Jahrhundert, etwa 178 cm groß, mittelbraunes Haar, buschige Augenbrauen, gewaltiger Schnäuzer und ausgeprägte Koteletten, in einem dunklen Nadelstreifen-Einteiler, blütenweißes Hemd, dünn gebundene Fliege, Melone, Regenschirm und Aktenkoffer
Hinter dem Outfit verbarg sich modernste Angriffs- und Verteidigungstechnik - z.B. im Regenschirm ein Kraftfeldgenerator
2157 erhält er ein Upgrade zum N2L-Droiden

Titus Aelius Martialis

N2-Droide erstmals eingesetzt auf Green Earth
Angelehnt an einen Bauingenieur bzw. Architekt aus dem alten Rom, mit Tunika, darüber eine Toga in Wollweiß, Ledersandalen und auf dem Kopf einen Lorbeerkranz
Planer, Architekt und Baukoordinator für den Aufbau der hypermoderne Stadt auf Green Earth
2158 koordiniert er den Ausbau von 12 erbeuteten 4000er-Traxraumern zu WohnContainern:

Hercule Poirot

N2L-Droide mit besonderer Detektiv-Ausrichtung
Angelehnt an die Romanfigur des 'Belgier' und Privatdetektivs, beherrscht verschiedene Fähigkeiten und Techniken des Abhörens und dergleichen.
Begleitet und Unterstützt das Team Keezheekoni, Sabrina Lafleur und Mark Friend April 2158 im Kratak-System.


Echela

Hologramm einer Super-KI der Manchar, ca. 30 cm groß, angeblich entwickelt und gebaut von dem verstorbenen Wissenschaftler Takor.
Am 28.12.2129 wurde Echela von Lallik an Robert Duncan (Gunner der Manitoba) übergeben.
Es gibt aber bei den Menschen zunehmend Zweifel daran, dass tatsächlich ein Manchar diese Super-KI erschaffen hat.
Selbst die Manchar haben ihre Zweifel und stellten fest, dass es im Leben des Wissenschaftlers Takor eine 1/2-jährige Lücke gibt, in der er wohl nicht auf Manchar gewesen ist.
Ermittler fanden in den zurückgelassenen Unterlagen keine Hinweise auf eine Konstruktion oder Erfindungen in Richtung Echelas.
Ab 2146 tritt Echela zunehmend in der "Person" von Rita in Erscheinung. Beide scheinen zu verschmelzen.
28.03.2148 erfährt Tomas Raven, dass Echela (eigentliche Bezeichnung XBR 27430) ein Produkt der Moyo ist.
Es ist eine von vielen Millionen KIs die in die Galaxie ausgeschickt wurden, um den Standort von Genar-Prime zu ermitteln. Fast alle gingen verloren. Einzig Echela hat dieses Ziel erreicht.
Danach wurden von den Moyo bis auf Echela alle verbliebenen KIs deaktiviert.
Echela soll weiterhin, als Geschenk an die Menschheit, ausschließlich den Menschen dienen. Tomas Raven wurde ein Gerät zur Deaktivierung überlassen, falls sie sich wider Erwarten gegen die Menschheit stellen sollte.


Bob

Android, Hong Chan's Interface für das MARS-Bauprojekt. Er verkörpert die leitende KI und steuert sämtliche Arbeitsdroiden und Maschinen auf der Baustelle.


Bigfoot

vielseitig einsetzbaren Roboter. Länglicher und quaderförmiger Körper mit drei Achsen und grobstolliger Bereifung.
Schwimm- und kampffähig, ausgerüstet mit einer leistungsfähigen KI, Hochleistungsscannern, Deflektorschild und weiteren technischen Spielereien.